6. KWF-Thementage

6. KWF-Thementage

Wald der Zukunft – jetzt gestalten

vom 31.03. – 02.04.2022 in Jessen / Sachsen-Anhalt

2022

6. KWF-Thementage

Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) führt die dreitägige Veranstaltung unter dem Motto  „Wald der Zukunft – jetzt gestalten“ und auf Einladung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) durch.

Die Fokusthemen: Wiederbewaldung und Waldumbau

6. KWF-Thementage

Das Spektrum reicht vom forstlichen Vermehrungsgut über Saat- und Pflanzverfahren und der waldbaulichen Behandlung von Kalamitätsflächen bis zu „neuen“ Baumarten.

Die Fachbesucher erwarten:

  • neutrale Praxisdemonstrationen von Arbeitsverfahren
  • ein Fachprogramm mit Foren und Diskussionen
  • sowie themenbezogene Produktpräsentationen
  • Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Waldeigentümer aller Besitzarten und -größen sowie forstliche Unternehmer.
  • Die Fachveranstaltung steht  jedoch auch für alle anderen  Interessierten offen.
6. KWF-Thementage
  • Sturmereignisse, anhaltende Dürre, die daraus folgenden Borkenkäfer-Kalamitäten und Waldbrände – der deutsche Wald leidet sicht- und messbar unter den Auswirkungen der Klimakrise.
  • Es gilt jetzt die vorhandenen Schadflächen schnell und richtig wieder aufzuforsten. Unsere Wälder müssen langfristig in stabile und klimaangepasste Bestände umwandelt werden.
  • Die fachlichen Grundlagen wurden in einem Expertenworkshop erarbeitet.
  • Die Experten des KWF-Arbeitsausschusses „Waldbau & Forsttechnik“ sind in die gesamte fachlichen Vorbereitung der Veranstaltung intensiv eingebunden.
6. KWF-Thementage
6. KWF-Thementage

Bildnachweis: Jan Kaczmarowski 

  • Beim Waldumbau und bei Maßnahmen zur Wiederbewaldung werden Entscheidungen über die Gestalt zukünftiger Waldbestände getroffen.
  • An den KWF-Thementagen werden aktuelle Erkenntnisse und Praktiken aus der  Waldbrandforschung erläutert und aufgezeigt, inwieweit diese zu einer  höheren Resilienz gegenüber Feuer führen können.

Das KWF e.V. wird dabei durch das European Forest Institute im Rahmen des Forschungsprojektes Wald-Klima-Resilienz freundlich unterstützt: www.waldbrand-klima-resilienz.com

vom 31.3. - 2.4.2022 in Jessen / Sachsen-Anhalt

6. KWF-Thementage
Wald der Zukunft
- jetzt gestalten


vom 31.3. – 2.4.2022
in Jessen / Sachsen-Anhalt

Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF)

führt die dreitägige Veranstaltung auf Einladung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) durch.

Die Fokusthemen: 

Wiederbewaldung und Waldumbau

6. KWF-Thementage

Das Spektrum reicht vom forstlichen Vermehrungsgut über Saat- und Pflanzverfahren und der waldbaulichen Behandlung von Kalamitätsflächen bis zu „neuen“ Baumarten.

Die Fachbesucher erwarten:

  • neutrale Praxisdemonstrationen von Arbeitsverfahren
  • ein Fachprogramm mit Foren und Diskussionen
  • sowie themenbezogene Produktpräsentationen
6. KWF-Thementage
  • Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Waldeigentümer aller Besitzarten und -größen sowie forstliche Unternehmer.
  • Die Fachveranstaltung steht  jedoch auch für alle anderen  Interessierten offen.
  • Sturmereignisse, anhaltende Dürre, die daraus folgenden Borkenkäfer-Kalamitäten und Waldbrände – der deutsche Wald leidet sicht- und messbar unter den Auswirkungen der Klimakrise.
6. KWF-Thementage
  • Es gilt jetzt die vorhandenen Schadflächen schnell und richtig wieder aufzuforsten. Unsere Wälder müssen langfristig in stabile und klimaangepasste Bestände umwandelt werden.
  • Die fachlichen Grundlagen wurden in einem Expertenworkshop erarbeitet. 
  • Die Experten des KWF-Arbeitsausschusses „Waldbau & Forsttechnik“ sind in die gesamte fachlichen Vorbereitung der Veranstaltung intensiv eingebunden.
6. KWF-Thementage

Bildnachweis: Jan Kaczmarowski

Beim Waldumbau und bei Maßnahmen zur Wiederbewaldung werden Entscheidungen über die Gestalt zukünftiger Waldbestände getroffen.

  • An den KWF-Thementagen werden aktuelle Erkenntnisse und Praktiken aus der  Waldbrandforschung erläutert und aufgezeigt, inwieweit diese zu einer  höheren Resilienz gegenüber Feuer führen können.

Das KWF e.V. wird dabei durch das European Forest Institute im Rahmen des Forschungsprojektes Wald-Klima-Resilienz freundlich unterstützt:
www.waldbrand-klima-resilienz.com